Bebensee

Als eines der ältesten Dörfer der Gegend ist Bebensee landwirtschaftlich geprägt, wobei zahlreiche Neubauten in jüngerer Zeit darauf hinweisen, dass die Gemeinde inzwischen über einen hohen Wohnwert verfügt.

Auch Urlauberinnen und Urlauber machen hier Ferien auf dem Bauernhof und können in den Pensionen unbeschwerte Urlaubstage verbringen. Ein heißer Tipp für warme Sommertage ist dabei die Badestelle am Nordostufer des Neversdorfer Sees.

Im bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln" hat Bebensee 2016 den ersten Platz belegt. 2017 hat die Gemeinde als eine von 620 Kommunen teilgenommen. Sie landete dabei in der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune" mit den meisten Radkilometern auf dem zweiten Platz. Um mehr Sicherheit für die Radfahrer zu gewährleisten, ist ein Radweg von Bebensee nach Leezen-Krems in Planung.

Neben Kindervogelschießen, Spieleabend und Boßeln, initiiert durch die Feuerwehr, ist das DRK mit diversen Aktivitäten wie Tanzen, Rückengymnastik, Kleidermarkt und Weihnachtsbasar dabei.

Heute hat Bebensee 543 Einwohner mit einem regen Vereinsleben. So gibt es in Bebensee einen Seniorenverein, in dem die ältere Generation gemeinsamen Unternehmungen wie Ausfahrten und Spielenachmittagen nachgeht und sich bei Sachvorträgen durch externe Referenten informiert. 

Viel Spaß für Klein und Groß bringen auch die jährlich stattfindenden Festlichkeiten, wie beispielsweise das Sommer- und Erntedankfest.

Das Gemeindewappen

Über silbernem, mit zwei blauen Wellenfäden belegtem Wellenschildfuß in Gold ein erhöhter grüner Hügel, darin die goldene Blüte einer Sumpfdotterblume, links und rechts begleitet von je einem silbernen Rohrkolben mit schwarzem Kolben.