Sie sind hier: Gemeinden >Högersdorf

Printversion

Das Gemeindewappen

Wappenbeschreibung: In Blau ein silberner mit einem Balken-Firstkreuz besteckter Sparren, rechts und links je eine goldene Biene.

Wappenbeschreibung: In Blau ein silberner mit einem Balken-Firstkreuz besteckter Sparren, rechts und links je eine goldene Biene.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVereine/Verbände

Högersdorf

Bürgerhaus Högersdorf

Högersdorf, vormals Hagerstorp, Högerstorf (wendisch auch Cuzalin) gehörte, wie auch andere Gemeinden, zum Einzugsbereich des Segeberger Klosters, welchem auch die Gerichtsbarkeit oblag.

Der Ortsname Högersdorf leitet sich vermutlich aus den früher reichlich vertretenen Holzungen her. Danach kann man vom „Dorf im oder am Hagen“ (Hain, Gehölz) sprechen.

Der Ortsteil Rotenhahn ist wohl aus Rodenhagen entstanden (ausgerodeter Hagen), sodass man davon ausgehen kann, dass erstmalige Abholzungen der Högersdorfer Feldmark dort begannen.

Als Stadtrandgemeinde des Mittelzentrums Bad Segeberg/Wahlstedt verfügt Högersdorf trotz seines dörflichen Charakters über eine gute Infrastruktur.
Die Umlandgemeinde Högersdorf liegt nur 1.000 Meter vom Mittelzentrum Bad Segeberg entfernt. Dort finden wir Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit und Kulturangebote.

Die Gemeinde Högersdorf ist verkehrlich gut angebunden. Der ÖPNV und der SPNV werden verbessert. Die Bahnverbindung von Bad Segeberg nach Neumünster und Kiel wurde im Dezember 2002 neu eröffnet.

Der Busverkehr im Kreis Segeberg, somit auch in Högersdorf, wird mit dem Hamburger Verkehrsverbund vernetzt.

Karte Hörgersdorf